Länderinformation und Immobilienkauf in Paraguay



Paraguay: ist ein Binnenland und grenzt an Argentinien, Bolivien und Brasilien. Der Rio Paraguay, der von Nord nach Süd fließt, ist ein Nebenfluss des Rio Paraná und teilt das Land in zwei sehr unterschiedliche Regionen auf. Die 159.000 km² große Oriental-Region wird von bis zu 600 m hohen Hügelketten durchzogen und erstreckt sich bis zum Mato-Grosso-Plateau im Norden. Östlich und südöstlich von Asunción liegen die ältesten Siedlungen, in denen ein Großteil der Bevölkerung lebt. Diese Region grenzt an hügeliges Ackerland und im Süden an grosse Naturweideflächen unterbrochen von verbliebenen Waldflächen. Die große Schwemmebene, auch Occidental-Zone oder Gran Chaco genannt, bedeckt 246.925 km² und besteht überwiegend aus grauem Ton - Sandgemisch, der im Süden und Osten mit einigen Feuchtgebieten bedeckt ist. Diese Gegend ist nur sehr spärlich besiedelt. Paraguay ist mit 406.752 km² Fläche so groß wie Deutschland und die Schweiz zusammen.


Bedeutendster Sektor der Wirtschaft Paraguays ist die Landwirtschaft. Angebaut werden unter anderem Zuckerrohr, Sojabohnen, Mais, Weizen, Ka´Ha Hé ( Stevia ) Sorghum, Erdnüsse, Sesam, Tabak, Reis, Obst und Gemüse. Die Anpflanzung von Baumwolle ist bis auf eine kleine Hektarfläche eingestellt worden, weil in diesem Bereich keine Renditen mehr erzielt werden, auch die entsprechenden Maschinen nicht zur Verfügung stehen. Der Weltmarkthandelspreis liegt unter dem Erzeugerpreis. Für den Export sind vor allem Sojabohnen, und Speiseöle, die aus den Sojabohnen gewonnen werden, von Bedeutung. Knapp die Hälfte der Landesfläche wird als Weideland für Rinder, Schafe und Pferde verwendet, der Schwerpunkt der Viehzucht liegt im westlichen Teil des Landes. An Bodenschätzen sind in Paraguay nur die Vorkommen an Kalkstein, Granit und Sandstein von Bedeutung. Im 8.Departamento Amambay  und im 11.Departament Canindeyú  befinden sich Bodenschätze wie Zink, Uran, Eisenerz und andere wichtige Mineralien. Bislang wurden diese Funde als nicht abbaufähig angesehen. Im 10. Departament Alto Paraná werden so genannte „ Seltene Erden“„ von einer kanadischen Firma abgebaut und exportiert. Im 17.Departament Alto Paraguay, an der bolivianischen Grenze hat eine russische Firma bedeutende Gasvorkommen im Jahr 2010, entdeckt und sollen gefördert werden. Im 16.Departament Boquerón an der argentinischen Grenze wurden Erdölfelder entdeckt, aber bisher nicht gefördert. Diese Erdölfelder erstrecken sich weit nach Argentinien. In Argentinien wird bereits Erdöl gefördert aus diesen Feldern. Warum nicht in Paraguay? Es ist eine reine politische Angelegenheit. Im 4.Departament Guaira sind Goldvorkommen entdeckt worden. Diese werden maschinell von einer amerikanischen Firma abgebaut. Der Energiebedarf des Landes wird durch Wasserkraft gedeckt, durch den 1982 gemeinsam mit Brasilien fertig gestellten Itaipú-Staudamm kann Paraguay große Mengen Strom exportieren nach Brasilien, den Paraguay nicht benötigt. Laut den Itaipústatuten darf Paraguay keinen Strom nach anderen Ländern exportieren. Dieses betrifft auch den Yacyreta Staudamm bei Ayolás. Dieses Stauwerk ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Staaten Paraguay und Argentinien. Hier darf Paraguay nur den Strom nach Argentinien exportieren, den Paraguay nicht benötigt. Seit Juli 2011 gibt es eine Ausnahmegenehmigung, dass Paraguay nicht mehr benötigten Strom nach Uruguay exportieren darf.


Die wichtigsten Handelspartner sind Brasilien, Argentinien, Chile, Venezuela Uruguay, Taiwan, Japan und die USA. Seit dem Jahr 2010 hat Paraguay neue Märkte erschlossen wie Russland, die Europäische Union, Mittlerer und Naher Osten. Diese Märkte kaufen hauptsächlich paraguayisches Rind- und Schweinefleisch.


Sprache in Paraguay: Amtssprachen sind Spanisch und Guaran.


Einwohnerzahl Paraguay: ca. 6.900.000 Stand 2008, davon ca. 650.000 Stand 2008 im Grossraum Asunción.


Währung in Paraguay: Guaranie: Währungskürzel: Gs. (national) PYG (International) Die Währungen USD und Euro werden von den Banken in Paraguay und von grossen Firmen ebenfalls als Zahlungsmittel anerkannt.


Mehrwertsteuer IVA: 10%


Klima Paraguay: ist tropisch bis subtropisch. Im Nordwesten steigen die Temperaturen in den Sommermonaten November bis Februar oft auf über 45 °C an. In der Hauptstadt Asunción werden für den Januar mittlere Durchschnittstemperaturen von 35 °C angegeben (Juli: 15 °C). Im Südosten Paraguays liegen die Durchschnittswerte im Sommer bei 30 °C, im Winter (Juli) bei ca. 20 °C. Sehen Sie sich auch hier unsere Durchschnittstemperaturübersicht an. Hier betragen die durchschnittlichen Niederschlagsmengen jährlich 1 300 bis 1 800 mm, im Nordwesten sind die Werte deutlich niedriger (500-800 mm). Sehen sie auch unsere Niederschlagskarte für Paraguay an.


Deutsche Schulen: Goethe Schule, Concordia Schule (Mennonitische Schule ), Albert Schweizer Schule (unterstützt von der Schweiz), Gutenberg Schule (Technische Berufsschule), Deutsche Schule in der Colonie Independencia, Haushaltsschule für Frauen und junge Mädchen in der Kolonie Neuland / Chaco, landwirtschaftliche Berufs- und Technikerschule für Landmaschinen in der Kolonie Loma Plata / Chaco. Haupt- und Mittelschule in der Kolonie Filadefia / Chaco. Die Kosten betragen pro Schüler im Durchschnitt umgerechnet in Euro ca. 200 bis 300 pro Monat.


Private Krankenversicherung: Sehr gute private und sichere Krankenkassen. Familienvollversicherung für z.B. 4 Personen-Haushalt im Monat ca. Euro 150 im Durchschnitt. Zahnärztliche Kosten sind da nicht enthalten. Aber es gibt hier sehr gute Zahnärzte die in Deutschland ausgebildet wurden, die über moderne Zahnarztpraxen verfügen. Die Preise sind sehr günstig und sind auf keinen Fall mit den Kosten in Europa zu vergleichen.


Gesetzliche Steuern: Paraguay hat ein umfassendes Besteuerungsgesetz. Es ist empfehlenswert, wenn sich ein zukünftiger Gewerbetreibener sich mit einem Steuerberater zusammen setzt, um abzuklären, welche Steuerart auf ihn zu kommt. Die Steuersätze liegen je nach Art des Unternehmens unter 10% Einen Freibeträg gibt es nicht.


IPS (Instituto de Previnsión Social): Es ist empfehlenswert für alle Ausländer die sich in Paraguay niederlassen wollen und in irgendeiner Weise Personal (Hausangestellte) usw. beschäftigen möchten, dass diese bei der I.P.S. angemeldet werden. Der Arbeitnehmer muss 10% von seinem Monatslohn abführen und der Arbeitgeber muss 17% dazu zahlen. Insgesamt beträgt die monatliche Aufwendung für die I.P.S.   27%


Arbeitsministerium: Gewerbliche Arbeitnehmer müssen ausserdem beim Ministerium für Arbeit und Justiz (Arbeitsministerium registriert werden. (Kostenfreie Eintragung)


Steuerinformationen: Allgemeine Steuer Information und Auskünfte über Firmengründungen erhält man am besten bei einem Steuerberater (Contador). Es gibt in Paraguay sehr gute deutschsprechende Steuerberater.


Mindestlohn: In Paraguay gibt es ein Gesetz, dass jeder Arbeitnehmer einen Mindestlohn erhält. Dieser beträgt z.Zt. Gs.1.683,300  ca. 295 Euro.


Rechtsberatung und Rechtsanwälte (Abogados): Die Deutsche Botschaft in Asunción gibt ein entsprechendes Empfehlungsblatt auf Anforderung heraus. Viele Rechtsanwälte sprechen und schreiben Deutsch.


Notar – Escribano: In Asunción und in anderen grösseren Städten des Landes gibt es deutsch und spanisch sprechende und schreibende Notare.


Autosteuern: In der Regel kostet die Autosteuer für 1 Jahr, durchschnittlich Euro 200 mehr oder weniger, je nach Autotyp und Alter. Die Autosteuern (Chapa-Kennzeichen) müssen immer für 1 Jahr im vorausbezahlt werden. Asunción ist sehr teuer, man kann aber auf die Nachbarorte von Asunción ausweichen. Diese sind dann erheblich preiswerter.


Autoversicherung: sehr gute und preisgünstige Versicherungsgesellschaft, in der unter anderem auch "Deutsch" gesprochen wird, die in etwa dem System in Europa gleicht. Eine Vollkaskoversicherung bei einem guten gebrauchten Wagen / Camioneta etc. im Durchschnitt ca. Euro 1.000,00 jährlich, mit Innensassenversicherung für 5 Personen und weiteren Serviceleistungen. Es muss jeweils der Versicherungsbetrag für ein Jahr im voraus bezahlt werden.



http://benzinpreis.de/


ANDE: Stromversorgung durch die staatliche Stromversorgungsgesellschaft "ANDE". Im Durchschnitt für ein Einfamilienwohnhaus mit 4 bis 6 Personen mit allen erforderlichen elektrischen Geräten, Klimaanlagen etc.ca. Euro 80 pro Monat.


Telefonanschluss an das Festnetz durch die COPACO: monatliche Grundgebühr beträgt ca. 22.500 Gs. (Euro 4,00). Die Einrichtung eines Telefonanschlusses in einem Bereich oder Gebiet, wo bereits verlegte Hauptkabel sind, dauert in der Regel 30 bis 40 Tage nach Antragstellung.


Einreise / Einwanderung nach Paraguay: gültiger Reisepass, damit erhalten Sie automatisch eine dreimonatige Aufenthaltsgenehmigung. Diese kann in der Regel um weitere drei Monate verlängert werden. In der Regel reisen Einwanderer als Touristen ein und beantragen anschliessend in Paraguay die unbefristete Aufenthaltserlaubnis. Dazu benötigt man folgende Unterlagen: Führungszeugnis (nicht älter als 3 Monate ), Hier muss darauf geachtet werden, dass bei der paraguayischen Botschaft z.B. in Berlin, auf der Rückseite des Führungszeugnisses noch einmal vom paraguayischen Konsulat unterschrieben und abgestempelt wird (Konsulatsstempel) wird dieses unterlassen, die paraguayischen Konsulate vergessen das gerne, wird das Führungszeugnis in Paraguay von der Migraciónes nicht anerkannt, einen gültigen Reisepass (mindestens noch eine Gültigkeit haben von 6 Monaten), Geburtsurkunde, Heirats oder ggf. Scheidungsurkunde, ein Gesundheitszeugnis, welches man sich in Paraguay ausstellen lassen kann. Alle Dokumente müssen übersetzt werden ins Spanische und amtlich beglaubigt sein. Weiterhin müssen pro Person (Single) oder Ehepaar 5.000 USD, bei nicht verheirateten Paaren sind es 5.000 USD nachgewiesen werden. Dieser Betrag muss bei der Banco Central del Paraguay eingezahlt werden. Dieser Betrag wird nach Erteilung der Daueraufenthaltsgenehmigung wieder erstattet. Wird ein Grundstück oder eine sonstige Immobilie im Wert von mindestens USD 10.000  per Grundstückstitel nachgewiesen, wird dieses von der Migración anerkannt. Hinweis: Beantragt eine Familie die aus 6 Personen besteht die Daueraufenthaltsgenehmigung, muss die Immobilie auch einen entsprechenden Wert haben.


Immobilienerwerb in Paraguay: Es gibt keine Begrenzungen für Ausländer wie groß das Grundstück sein darf. Staatliche Grundstücke, die meist sehr billig angeboten werden, dürfen von Ausländern nicht gekauft werden. Das sind sogenannte Grundstücke / Immobilien der staatlichen paraguayischen Landbehörde INDERT.  Hinzu kommt, das es bei diesen Grundstücken keinen Eintrag ins Grundbuchamt gibt.


Kaufnebenkosten für Immobilienerwerb: Notar- und Überschreibungskosten je nach Grösse und Wert der Immobilie 0,7% bis 3,5%  Einmalige Immobilienumsatzsteuer, die vom Notar eingezogen wird bei der Übergabe der Grundstückstitel, beträgt 2,5 % vom Kaufwert der Immobilie auf Guaraniebasis.


Immobilienverkauf: Das Angebot nach Farmgelände, grossen Estancias in vollem Betrieb, grosse Landflächen ab 1.000 Hektar für Rinderhaltung, Ackerland für Soja, Weizen, Sesam etc. ab 500 Hektar aufwärts. Das Angebot ist zur Zeit sehr gering.


Farmgelände bis zu 100 Hektar: Im Grossraum Asunción (150 km Umkreis) muss  der Interessent für Farmland im Durchschnitt zwischen USD 6.000,00 bis USD 9.000,00 pro Hektar zu Grunde legen je nach Lage und Ausstattung. Der Grossteil der Farmflächen ist unbearbeitet und im Naturzustand und mehr als 5 km von der asphaltierten Strasse entfernt. Bei diesen Gelände muss mit einem Durschschnittspreis von USD 4.000 bis USD 7.000 pro Hektar gerechnet werden. In der Nähe der Asphaltstrasse befindet sich der Hektarpreis zwischen USD 6.000 bis USD 9.000. Dabei spielt es keine Rolle ob ein sogenanntes Eigentümerwohnhaus, Verwalterwohnhaus, Ställe usw. vorhanden sind.


Estancias in Produktion: Rinderzucht-Estancias im südlichen Teil von Paraguay, ausgenommen im Departamento Itapúa, Alto Paraná, Canindeyu, hier beträgt der Hektarpreis im Durchschnitt USD 2.500 bis USD 4.000 je nach Lage und Ausstattung. In den Departamentos Misiones, Itapúa, Alto Paraná und Canindeyu, San Pedro, Concepción beträgt der Hektarpreis im Durchschnitt USD 10.000 bis USD 14.000. Das sind die Hauptanbaugebiete für Soja, Weizen, Mais, Sesam, Sorghum, Baumwolle und anderen Körnerprodukten.


Unterer Chaco / Paraguay bis etwa Pozo Colorado: Hier befinden sich viele Rinderzucht-Estancias. Der Hektarpreis im Departament Villa Hayes beträgt  im Durschschnitt etwa USD 2.000 bis USD 4.500. Im Departament Boquerón und Alto Paraguay, vornehmlich Rinderzucht-Estancias, beträgt der Hektarpreis im Durchschnitt  USD 500,00 bis USD 1.500,00.


Zone Pilcomayo, Pozo Hondo etc.: Hier befinden sich ebenfalls Rinderzucht-Estancias, auch grössere Landflächen, auch Estancias für den Ackerbau (Sorghum, Sandia, Ananas, Maiz, Stevia etc.) Der Hektrapreis beträgt hier im Durchschnitt USD 350,00 bis etwa USD 800,00 je nach Produktion und Ausstattung des Geländes. 


Grosse unbearbeitete Landflächen im mittleren Chaco mit Naturweideflächen, Baumarten der zweiten Klasse, Buschwald etc. werden angeboten im Durchschnitt von USD 300,00 bis USD 650,00 pro Hektar.


Bewaldete grosse Landflächen ab 5.000 Hektar mit Holzarten der ersten Klasse, wenig Weideland, hauptsächlich forstwirtschaftlich genutzt, Aufforstungen, Kaminholzproduktion etc. hier beträgt der Hektarpreis im Durchschnitt 250 bis USD 600.


Im Bereich Rio Paraguay, Vallemi-Fuerto Olimpò – Bahia Negra: Hier gibt es hauptsächlich Rinderzucht-Estancias ab 10.000 Hektar aufwärts. Der Hektarpreis beträgt hier im Durchschnitt USD 800 bis etwa USD 1.600 je nach Lage und Ausstattung des Betriebes.


Gute  und moderne Einfamilienwohnhäuser in bevorzugten Wohngebieten von Asunción, hier beträgt der Kaufpreis je nach Baualter, Neubau, neu Renoviert etc. USD 150.000 bis etwa 400.0000 Grundstückgrösse im Durchschnitt 500 qm bis 800 qm, überbaute Wohnfläche im Durchschnitt ca.200 qm.


Duplex ohne grossen Garten, moderne Bauart, überbaute Wohnfläche ca.100 bis 200 qm, Grundstücksfläche ca. 300 qm bis 400 qm, im Durchschnitt USD 100.000 bis ca. 250.000.


Villen / Residenzias Grundstücksflächen zwischen 1.000 qm bis 4.000 qm, überbaute Wohnfläche im Durchschnitt 1.000 qm, hier befinden sich die Kaufkosten im Durchschnitt zwischen USD 400.000 aufwärts bis etwa USD 3.000.000.


Kleine Wohnhäuser, sogenannte Casitas Grundstücksgrösse 360 qm bis etwa 450 qm, überbaute Wohnfläche ca.80 qm bis 120 qm und je nach Lage, Zustand und Ausstattung etwa zwischen USD 50.000 bis ca. USD 100.000.


Gewerbliche Grundstücksflächen in und um Asunción herum in Luque, Mariano Roque Alonso, San Lorenzo, Fernando de la Mora, Itaugua, Capiata, Ypané, Limpio usw. hier kostet der Quadratmeter Grundstückfläche im Durchschnitt USD 30,00 bis USD 80,00 je nach Lage der Immobilie.


Ganz wichtiger Hinweis: Der paraguayische Eigentümer einer Immobilien die zum Verkauf steht, verlangt nur noch eine Bezahlung in der Landeswährung Guaranie. Es werden keine Dollar- oder Eurozahlungen akzeptiert.


Politische und wirtschaftliche Zahlen: Die jährliche Inflationsrate in 2012 betrug 4 % Im Januar 2013 etwa 1,2 %. Die Geld-Reserven der Banco Central del Paraguay betrugen zum Ende des Jahres 2012 etwa 5,6 Milliarden US-Dollar. Die paraguayischen Exporteure (hauptsächlich landwirtschaftliche Produkte) exportierten bis Dezember 2012 für USD 997.000.000. Im gleichen Zeitraum wurden Waren importiert für ca.USD 466.000.000. Die Kreditverpflichtungen von Paraguay gegenüber ausländischen Kreditgebern betrug bis Ende Dezember 2012 ca. 2.1 Milliarden US-Dollar. In Paraguay befinden sich 6.381.940 registrierte Einwohner, Stand November 2012.


Wirtschaftliche Information


Senkung des Tarifes für Bustickets in Asunción von Gs.2.300 auf Gs.2.100, ab März wahrscheinlich auf Gs.2.000, Dieselkraftstoff von Gs.5.890 auf Gs.5.490 sowie Milchprodukte im allgemeinen um 15%.


Im Jahr 2012 wurden im Landesinneren ca. 365 km neue Strassen gebaut und asphaltiert. Dazu gehören ebenfalls 65 neue Brücken. Erweiterung des Stromnetzes mit Überlandkabel in den nördlichen paraguayischen Chaco, etwa 400 km. In vielen Stadtteilen von Asunción wurden ehemals gepflasterte Strassen, jetzt  asphaltiert.

Entnommen den Nachrichten von der Banco Central del Paraguay, Stadtverwaltung Asunción, dem Wirtschaftsministerium, der Strassenbaubehörde MOPC, dem Statistischen Amt für den CENSO.

 


Departamentos (Bundesländer): Paraguay hat 17 Departamentos (Bundesländer) mit Regionalhauptstädten. Asunción ist die Hauptstadt von Paraguay in befindet sich im Departament Central. Das Departament Central mit der Regionalhauptstadt Aregua.






Immobilienangebot in Paraguay / Propiedades Paraguay

 

CH-6300 Zug, Baarerstrasse 135 und FL-9495 Triesen, Landstrasse 123

>> All information without guarantee <<